Heimspiel zu Pfingsten

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Pfingstmontag – Heimspielzeit. Unsere Mannschaft empfängt zum 26. Spieltag der Landesklasse 3 das Schlusslicht aus Trusetal. Anpfiff im Herpfer Waldstadion ist um 15.00 Uhr.

GEGNERCHECK:

Für die Gäste aus Trusetal, steht bereits seit ein paar Wochen fest, dass ihnen der Gang zurück in die Kreisoberliga bevorsteht. Auf dem Papier ist es nur ein Schritt, auf dem grünen Rasen musste der Aufsteiger bitter erfahren, dass der Unterschied zwischen Kreisoberliga und Landesklasse sehr groß ist. 4 Punkte aus 25 Partien bedeuten absoluter Negativrekord in den letzten Jahren für eine Landesklassen-Mannschaft. Bis zum 23. Spieltag stand die 0 auf dem Punktekonto der Gäste. Im Derby gegen Brotterode gelang dann mit dem 1:1 der erste Punktgewinn der laufenden Saison. Letzte Woche drehte man das Heimspiel gegen den 1. Suhler SV noch und konnte mit dem 2:1 (0:1) den ersten Saisonsieg in der Landesklasse einfahren.

In Summe war es ein Jahr, in dem viel Schlechtes zusammenkam für den SV Trusetal. Geprägt war diese Saison auch durch gleich drei verschiedene Trainer. In die Spielzeit gestartet ist Heiko Stern. Der Aufstiegstrainer erklärte aber nach dem 7. Spieltag seinen Rücktritt. Im November holten die Verantwortlichen dann Ronny Pfeifer. In vielen Fällen greift nach einem Trainerwechsel im Fußball ja ein kurzfristiger Effekt. Aber auch das funktionierte in Trusetal nicht. Nach 5 Monaten war auch für ihn Schluss und es folgte Uwe Stückrath.

Die schwächste Offensive (nur 26 Treffer in 25 Spielen) und die schwächste Defensive (94 Gegentreffer) zeugen davon, dass die Trusetaler nicht in der Liga ankamen und nach nur einem Jahr wieder in der Kreisoberliga antreten müssen.

 

ZUR LAGE:

Zwei Spiele hatte unsere Mannschaft letzte Woche zu bestreiten. Herausgekommen ist nur ein einziger Punkt. Am Sonntag trennte man sich im Spitzenspiel 3:3 vom SV Borsch, was sportlich am Ende in Ordnung ging. Die Niederlage am Mittwoch zuvor in Suhl, war dagegen schon enttäuschend. Tabellarisch liegt man nun mit 46 Punkten auf Platz 5. Im Kampf um die „Podestplätze“ ist nun im Heimspiel gegen Trusetal ein Dreier Pflicht. Unsere Mannschaft geht als klarer Favorit in die Partie, ist aber gewarnt durch den Erfolg der Trusetaler gegen Suhl. Gegen eine vermutlich massive Defensivausrichtung der Gäste, wird für unsere Mannen sicherlich Geduld gefragt sein. Personell ist die Situation erstmals ein wenig angespannt. Fehlen werden Esser, Zöller (gesperrt), Safradin, Hamm und Fickel (verletzt).

FAKTEN ZUM SPIEL:

Freuen wir uns auf einen spannenden Fußball-Nachmittag. Schiedsrichter der Partie ist Martin Ansorg. Assistiert wird er an der Linie von Frank Schubert und Benjamin Frank. Anstoß am Montag wird 15.00 Uhr sein. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel im Live-Ticker unserer Smartphone-App verfolgen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.