Vorbericht 17. Spieltag

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Zum 17. Spieltag reist unsere SG Herpf/Helmershausen nach Suhl und gastiert am Samstag beim 1. Suhler SV. Anpfiff auf dem Kunstrasen im Suhler Haseltal ist um 14 Uhr.

GEGNERCHECK:

Die wenigsten Experten hatten die Gastgeber nach vielen Jahren in den Spitzenregionen nach 15 gespielten Saisonspielen auf einem Abstiegsplatz vermutet. Bereits der Saisonstart ging mit fünf Niederlagen aus sechs Partien gründlich daneben. Cheftrainer Lars Müller musste daraufhin seinen Hut nehmen, ihm folgte Reinhold Nordmann als neuer Cheftrainer. Neben dem Einschnitt auf der Trainerbank kam noch der Verlust von den absoluten Leistungsträgern Alexander Mantlik (Geratal), Ibrahim El Hajj (Martinroda) und Benjamin Pilz (Pausiert) hinzu, so dass die Jungs aus der Waffenstadt aktuell mit 9 Punkten den vorletzten Tabellenplatz belegen und sich damit in akuter Abstiegsgefahr befinden. Mit einem Erfolgserlebnis wollte die junge Mannschaft in die Rückrunde starten. Doch die Niederlage beim SV Borsch war ein heftiger Schlag für die Suhler. Ganze neunmal musste Robert Mentzel letzte Woche hinter sich greifen. Damit es in den verbleibenden Spielen wieder aufwärts geht, müssen die Suhler einige Baustellen beheben. Dazu gehört z.B. neue Stabilität zu gewinnen. Nach fünf Partien ohne Sieg braucht der 1. Suhler SV mal wieder einen Erfolg – aus Sicht der Hausherren am besten schon an diesem Samstag. Der letzte Erfolg datiert vom 21.10.17 – ein 6:1-Erfolg über Trusetal. „Die Situation ist nicht einfach, aber das war sie in dieser Saison nie“, sagte SVS-Trainer Reinhold Nordmann. Auch wenn die Tabelle aktuell kein Mutmacher ist, so weiß Trainerfuchs Nordmann was sein Team kann und was es im Stande ist zu leisten. „Wir können noch ausreichend Punkte holen um die Klasse zuhalten. Trotz der Klatsche in Borsch sind wir auf einem guten Weg“, lässt er abschließend verlauten.

 

 

ZUR LAGE:

Das 3:1 gegen Steinach fiel definitiv in die Kategorie „Arbeitssieg“. Unsere Mannschaft tat sich besonders bei eigenem Ballbesitz ungemein schwer gegen die Gäste aus Steinach. Das Spiel ist analysiert, gegen Suhl soll das Angriffsspiel wieder fehlerloser gestaltet werden. Trainer Mike Noack: „Die Mannschaft ging in der Analyse sehr selbstkritisch mit sich um. Jetzt blicken wir aber nach vorne, da haben wir wieder ein schweres Spiel vor der Brust. Man sollte sich keineswegs von der Tabellensituation täuschen lassen. Suhl hat nach wie vor viele talentierte Kicker in ihren Reihen. Das Spiel letzte Woche hat gezeigt, wenn wir nicht absolute Topleistung abrufen, dann wird jedes Spiel schwer.“

Personell kann der Trainer am Samstag aus dem Vollen schöpfen.

DAS HINSPIEL:

In einer ausgeglichenen Partie entschied unsere Mannschaft das Spiel erst in der Schlussminute verdient, für sich: Nach einem Freistoß stand Marius Böhm völlig frei und hatte keine Probleme, den Ball zum vielumjubelten 1:0-Siegtreffer zu versenken (90.).

FAKTEN ZUM SPIEL:

Freuen wir uns auf einen spannenden Fußball-Nachmittag. Schiedsrichter der Partie ist Marko Linß. Assistiert wird er an der Linie von Frank Schubert und Felix Stahl. Anstoß am Samstag wird 14.00 Uhr sein. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel im Live-Ticker unserer Smartphone-App verfolgen.

Print Friendly, PDF & Email
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.