Vorbericht 15. Spieltag

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Am Samstag rollt für unsere SG Herpf/Helmershausen in der Landesklasse ein letztes Mal der Ball, bevor es in die Winterpause geht. Unsere Mannen gastieren am 15. Spieltag der Saison 2017/18 bei der SpVgg Siebleben 06.

RÜCKBLICK:

Die SG Herpf/Helmershausen baute mit einem klaren Heimsieg die makellose Bilanz im Waldstadion weiter aus. Am vergangenen Samstag besiegten sie den SV Wacker Bad Salzungen mit 3:0. Nach einem verhaltenen Beginn, überzeugten Fuchs und Co. vor allem in der zweiten Halbzeit mit einer effektiven Chancenverwertung und gingen so am Ende als verdienter Sieger hervor. Stefan Kämmer, Jonas Rutschik und der bärenstarke Christoph Esser waren für unsere Mannschaft erfolgreich. Nun gilt es nochmal alle Kräfte zu bündeln und mit voller Konzentration die Aufgabe Siebleben anzugehen und die erfolgreiche Hinrunde zu veredeln.

GEGNERCHECK:

In den ersten 14 Partien sammelte das Team um Kapitän Alexander König 17 Punkte. Fünf Siege, zwei Unentschieden, sieben Niederlagen – so liest sich die Bilanz der Gastgeber. Aktuell belegt man mit dieser Bilanz den 10. Tabellenplatz. In den letzten beiden Heimspielen gegen Brotterode (4:1) und Hildburghausen (3:1) wurden sechs Punkte eingefahren. Auf heimischen Terrain kamen Lehmann & Co. in der laufenden Saison ohnehin deutlich besser zurecht als auf fremden Plätzen – daheim wurden 16 von 21 möglichen Punkten gesammelt. In den sieben Auswärtsspielen sprang dagegen nur ein einziges Remis heraus (1:1 in Salzungen).

Personell hat sich im Sommer einiges verändert in den Siebleber Reihen. Verlassen haben den Verein Francisco Paunde (zu Erfurt Nord), Tim Büchner (zur SG Catterfeld) und Torhüter Julian Schorch (zu Fahner Höhe). Als Verstärkung konnten Maximilian Derwel (von SC Naumburg), Julian Peinelt (von SSV Schlotheim) und Keeper Daniel Heidrich (von Westring Gotha) begrüßt werden, wobei ersterer den Verein im Winter bereits wieder in Richtung Naumburg verlassen wird. Ein neues Gesicht findet sich fortan auch auf dem Siebleber Trainerstuhl. Mit Terry O‘Keefe hat seit Saisonbeginn ein Altbekannter das sagen. Vor knapp sieben Jahren war er schon mal Trainer in Siebleben, davor auch als Spieler aktiv.

Mit Blick auf das Torverhältnis (42:39) stößt man unweigerlich auf die Stärke und Schwäche der Gastgeber. 42 erzielte Treffer sind aktuell der absolute Spitzenwert in der Landesklasse. Keine Mannschaft erzielte bisher mehr Treffer. 39 Gegentreffer sind zugleich aber auch der viertschlechteste Wert der Liga. Deswegen sieht Trainer O‘Keefe in der Defensive die größten Stellschrauben zu drehen: „Wir leisten uns zu viele Stellungsfehler, wodurch das Mittelfeld die Abwehr häufig im Stich lässt. Aber daran werden wir weiter kontinuierlich arbeiten.“ Verlassen kann sich der Nachfolger von Jürgen Heun dagegen auf einen Mann, Sören Lehmann. Der Torjäger vom Dienst brachte es bislang auf 16 Saisontreffer und ist damit nicht nur bester Torschütze seines Teams, sondern auch ligaweit der erfolgreichste Angreifer. Auch sein Trainer zeigt sich über die Form hocherfreut: „Wir sind froh, dass wir ihn haben. Seine Präsenz ist ungemein wichtig für das Team.“

 

 

Mit einem weiteren Erfolgserlebnis könnte unsere Mannschaft mit einem sehr guten Gefühl in die Winterpause gehen und den aktuellen Platz in der Spitzengruppe verteidigen. Auch wenn in den bisherigen Aufeinandertreffen in Siebleben nicht gewonnen werden konnte, zeigt sich Trainer Mike Noack optimistisch: „Wir sind sehr gut drauf und wollen unbedingt gewinnen. Es ist eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe. Vorausgesetzt wir rufen unser Leistungsvermögen ab, sehe ich gute Chancen in Siebleben erfolgreich zu sein“, so Trainer Mike Noack zur Partie. Personell stehen dem Trainer bis auf Kapitän Oliver Nier alle Mann zur Verfügung.

 

Sieben Mal gab es das Duell bisher – unsere Elf konnte drei gewinnen, zwei Mal teilte man sich die Punkte und zwei Duelle konnte der SVS für sich entscheiden. Freuen wir uns auf einen spannenden Fußball-Nachmittag. Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft! Anstoß wird am Samstag um 14 Uhr sein. Unser Fanbus startet um 11 Uhr am Herpfer Kulturhaus. Schiedsrichter der Partie ist Martin Ritter. Assistiert wird er an der Linie von Richard Lorenz und Michael Hötzel. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel im Live-Ticker unserer Smartphone-App verfolgen.

Print Friendly, PDF & Email
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.