Zwei Punkte verschenkt

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Im Spitzenspiel war der Gastgeber aus Walldorf der erwartet unbequeme Gegner. Herpf setzte die Heimmannschaft zu Beginn erstmal gehörig unter Druck. Es wurde gut kombiniert und Wagner stand plötzlich völlig blank. Der Verteidiger schlug ein Luftloch und Wagner nutzte dies zur 0:1-Führung. Danach verpasste es Herpf den Sack schon früh zuzumachen, bei den Groß im letzten Moment geblockt wurde. Walldorf einzige Chance pfiff der Schiri zurück, obwohl es kein Abseits war. Walldorf zeigte sich sichtlich empört gegenüber Schiedsrichter Matthes. Der versuchte nun seinen Fehler wieder gut zu machen und pfiff plötzlich vieles gegen die Gäste aus Herpf. Mit der Führung im Rücken ging es dann in die Halbzeit.

Kurz nach Wiederanpfiff köpfte Hirsch nach einem Torwartfehler zum 0:2 in die Maschen. Herpf wollte zu früh verwalten und schaltete nun einen Gang zurück und wurde prompt bestraft. Erst brachte man den Ball am eigenen 16er nicht weg und foulte den Spieler an der Strafraumgrenze. Herpf stellte noch die Mauer, schon schlug der Ball zum 1:2 ein. Walldorf roch nun Lunte und setzte Herpf ordentlich unter Druck. Herpf wackelte sichtlich und schlug nur noch lange Bälle. Den einzigen Angriff der Herpfer spielte Hirsch zu weit auf Rutschik, der fast komplett vom guten Verteidiger abgemeldet wurde. Nach einem Knaller lenkte Dietsch zur Ecke. Die Ecke brachte Unruhe in den Stafraum. Der Ball konnte nicht genügend geklärt werden und Lipp klärte eigentlich fair. Doch Matthes sah das anders und pfiff Elfmeter für Walldorf. Die nahmen das Geschenk dankend zum 2:2 an. Es war aber auch zu diesem Zeitpunkt hochverdient.

Fazit: Herpf verpasste es in der ersten Halbzeit den Deckel drauf zumachen und Walldorf verdiente sich wiederum den Punkt aufgrund einer starken zweiten Halbzeit.

Walldorf – Herpf 2:2 (0:1) – Tore: Wagner, Hirsch

Print Friendly, PDF & Email
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.