Vorbericht 12. Spieltag

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Am Sonntag geht es für die SG Herpf/Helmershausen in der 11teamsports-Landesklasse nun weiter: Um 14 Uhr gastieren die Gäste aus Waltershausen im Waldstadion. Auch wenn es ohne Frage schwer werden wird, will unser Team mit einer Leistungssteigerung im Vergleich zum jüngsten Erfolg auch das kommende Spiel siegreich gestalten und die beeindruckende Heimbilanz weiter ausbauen.

RÜCKBLICK:

Der Ausflug unserer SG letzte Woche ins Gehege nach Trusetal konnte erfolgreich gestaltet werden. Damit gelang es, die dürftige Auswärtsbilanz aufzubessern. Nach 2 min geriet unsere Mannschaft beim Tabellenletzten nach einer Unachtsamkeit in Rückstand. Nachdem der Schock darüber verdaut war, fand das Team um Kapitän Nier aber zum angestrebten druckvollen Angriffsspiel und zeigte viele schöne Spielzüge. Das große Manko war aber die Chancenverwertung, so dass nicht wegen des Spielgeschehens, aber wegen dem Spielstand die Spannung in dieser Partie bis kurz vor Schluss unnötigerweise erhalten blieb. Erst Fuchs mit seinem Treffer kurz vor Ultimo erlöste den Herpfer Anhang und sicherte endgültig den angestrebten Dreier gegen einen allerdings recht schwachen Gegner. Mit Waltershausen erwartet uns am Sonntag aber ein ganz anderes Kaliber im Waldstadion.

GEGNERCHECK:

Die Gäste aus Waltershausen belegen nach dem jüngsten 1:1-Remis gegen den SV Borsch den 7. Tabellenplatz, bei einem Spiel weniger. Nach sechs Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen zieren 20 Zähler das Punktekonto. Mit dieser Punktausbeute erwischte die Elf von Kapitän Alexander Koch einen recht ansprechenden Saisonstart. Nach dem sich das Team bereits in der letzten Saison als echte Bereicherung in der Landesklasse entpuppte, sorgen die Schützlinge von Trainer Stefan Koch auch in dieser Saison für ordentlich Furore. Sahnestück war ohne Wenn und Aber das 12:0 gegen die SG 1951 Sonneberg. Die junge Mannschaft weiß fast in jeder Partie durch einen schnellen und zielstrebigen Angriffsfußball zu überzeugen. Zur neuen Saison wurde die Mannschaft gezielt verstärkt. Mit Bastian Göller (Rudolstadt), Dat Le Duc und Ibrahim Salman (beide Wacker Gotha) wurden Spieler aus höherklassigen Vereinen geholt.

Starke Offensive

Die Mannen aus der Puppenstadt haben in ihren bisher absolvierten Auswärtspartien lediglich eine Niederlage hinnehmen müssen. Ansonsten stehen drei Siege zu Buche. Insbesondere die Offensive wusste bisher zu gefallen. Mit 34 Treffern erzielten sie die zweitmeisten in der Liga. Einzig Siebleben zeigte sich bislang noch torhungriger. Auch auf Torjäger Lucas Braun ist in dieser Saison wieder Verlass. Der junge Stürmer überzeugte bis dato mit 10 Treffern in 8 Partien.

Das dies eine schwere Aufgabe wird, davon ist auch Trainer Mike Noack überzeugt: „Wir müssen es, wie im Heimspiel im Frühjahr, wieder schaffen, defensiv gut zu stehen und das Aufbauspiel der Waltershäuser frühzeitig zu stören. Offensiv haben wir die Qualität, um auch gegen diesen Gegner Wirkung zu erzielen. Es wird aber ein ganz schweres Stück Arbeit, auch dieses Heimspiel erfolgreich zu gestalten“, lässt Trainer Noack doch einigen Respekt durchblicken. Aber gerade zu Hause ist unsere Mannschaft eine Macht, konnte doch bisher keine Mannschaft etwas Zählbares aus Herpf entführen. Damit dies so bleibt, gehen unsere Jungs die Aufgabe mit großer Entschlossenheit und Konzentration an. Mit dabei sind dann auch wieder Mateo Safradin, Christoph Esser und Andreas Müller, die in Trusetal ihre Gelbsperren abgesessen haben. Somit kann Trainer Noack personell aus dem Vollen schöpfen.

Statistik:

Die Begegnung SG Herpf/Helmershausen gegen den FSV Waltershausen gab es seit dem Aufstieg der Gäste in die Landesklasse im Jahr 2016 bislang erst zwei Mal. Dabei musste sich unsere Mannschaft im Hinspiel im vergangenen Jahr zunächst noch mit 0:1 in Waltershausen geschlagen geben, konnte aber im Rückspiel vor heimischer Kulisse mit 6:2 gewinnen.

Freuen wir uns auf einen spannenden Fußball-Nachmittag. Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft! Anstoß wird am Sonntag um 14 Uhr sein. Schiedsrichter der Partie ist Philipp Linke. Assistiert wird er an der Linie von Paul Hegenbarth und Tim Stöcklein. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel im Live-Ticker unserer Smartphone-App verfolgen.

Print Friendly, PDF & Email
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.