Vorbericht 9. Spieltag

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Es ist wieder soweit – Kirmes-Heimspiel. Zum 9. Spieltag der Landesklasse 3 begrüßen wir die Gäste aus Hildburghausen im heimischen Waldstadion. Nach der Punktspielniederlage in Kaltennordheim, will unsere Mannschaft nun im Ligabetrieb zurück in die Erfolgsspur finden.

RÜCKBLICK:

Nur allzu gerne hätten die Mannen der SG Herpf/Helmershausen das Viertelfinale im Thüringer-Landespokal erreicht. Doch daraus wurde nichts. Die Mannschaft um Kapitän Oliver Nier unterlag im Achtelfinale beim FC Saalfeld mit 3:1 (0:1). „Die Niederlage geht absolut in Ordnung. Der Gegner war an dem Tag einfach stärker“, so der nüchterne Kommentar der Herpfer-Verantwortlichen. Trotz der frühen Führung, welche bis Mitte der zweiten Halbzeit Bestand hatte, musste man einfach die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Die Niederlage wirft die Mannschaft nicht um. Man kann mit dem Erreichten im Pokalwettbewerb absolut zufrieden sein und sich fortan voll auf die Liga konzentrieren. Dort steht nämlich mit dem FSV Eintracht Hildburghausen eine schwierige Aufgabe bevor.

GEGNERCHECK:

Die Eintrachtler aus Hildburghausen belegen aktuell mit 13 Zählern den 8. Tabellenplatz. Ein wenig mehr Punkte auf dem Konto hatte man sich beim geltenden Geheimfavoriten auf den Staffelsieg schon erhofft, denn die Niederlagen bei 1951 Sonneberg und Zuhause gegen Brotterode waren so nicht eingeplant und ärgern die FSV-Verantwortlichen noch heute. Nach dem mäßigen Saisonstart mit 3 Niederlagen in den ersten 5 Partien, zeigt die Formkurve in den letzten drei Wochen aber nach oben. Das unterstreicht auch zuletzt der Sieg gegen den letztjährigen Ligaprimus SV Borsch. „Sie haben mittlerweile wieder zu ihrer Form gefunden. Das Offensivpotential ist ihr Faustpfand. Wir müssen äußerst auf der Hut sein und sehr konzentriert zu Werke gehen“, warnt Trainer Mike Noack vor den Gästen. In der Offensive verfügt Trainer Mario Lochmann nämlich über mehrere torgefährliche Akteure – zur Freude Lochmanns: „Das Angriffsspiel passt, und dank der spielstarken Jungs können wir immer variabel spielen.“ Zwei Siege und ein Unentschieden in den letzten drei Pflichtspielen, so die Bilanz der Gäste. Wenns nach Kapitän Schelhorn geht, soll nun der Schwung und das Selbstvertrauen mit nach Herpf genommen werden. Gegenüber der letzten Saison befinden sich mit Leon Schneider (eigene Jugend), William Simon (Streufdorf) und Julius Geyling (eigene Jugend) drei neue Gesichter im Kader der Gäste. Auffällig ist nach wie vor die Auswärtsschwäche auf gegnerischen Rasen. Auch in dieser Saison konnte man Auswärts lediglich vier Zähler (bei 4:5 Toren) verbuchen. Ganz anders im heimischen Werner-Bergmann-Stadion auf Kunstrasen. Dort stehen 9 Punkte bei 13:5 Toren zu Buche.

In beiden Lagern erwartet man ein Duell auf Augenhöhe mit offenem Ausgang. Für unsere Mannschaft wird es am Samstag sehr wichtig sein, wieder die eigenen Stärken auf den Platz zu bringen und diese sind eben die Kompaktheit als Team, die Disziplin im Positionsspiel, viel Leidenschaft und die Arbeit gegen den Ball. Nicht zur Verfügung stehen wird der Verletzte Josip Grebenar. Aber egal, wen Trainer Mike Noack aufs Feld schicken wird, die Jungs werden mit großer Leidenschaft ihr Spiel bestreiten und bis an die Leistungsgrenze gehen, um somit möglichst ein positives Resultat einfahren zu können.

Freuen wir uns auf einen spannenden Fußball-Nachmittag. Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft! Anstoß wird am Samstag um 15 Uhr sein. Schiedsrichter der Partie ist Patrick Runknagel. Assistiert wird er an der Linie von Frank Stein und Marc Ender. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel im Live-Ticker unserer Smartphone-App verfolgen. Im Anschluss (17 Uhr) an die Partie folgt noch das Punktspiel der Alten Herren gegen SV 1908 Schwarzbach.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.