Souveräner Heimerfolg

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Nach einem souveränen 3:0-Erfolg im Spiel gegen den FV Inselberg Brotterode in der Fußball-Landesklasse klettert die SG Herpf/Helmershausen auf den zweiten Tabellenplatz. Der Sieg der Gastgeber geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Die Gäste bewahrte Torhüter Schenk in vielen Situationen vor einer höheren Niederlage. Brotterode konnte die Ausfälle des Langzeitverletzten Steuding und von Vondracek und Baltelka nicht kompensieren.

Schon in der zweiten Minute lag die Führung der Heimelf in der Luft, als Lukas Fuchs nach einem Fehler von Robert Fuchs allein auf den FVI-Schlussmann zusteuerte. Allerdings verkürzte der geschickt den Winkel und pflückte dem Herpfer schließlich den Ball vom Fuß. Schenk war damit schon früh auf „Betriebstemperatur“, lenkte in der 7. Minute Grebenars Schlenzer zur Ecke und reagierte auch beim Schuss von Safradin glänzend (12.). Nach einem Doppelpass mit Safradin tauchte Grebenar frei vor Schenk auf, der wieder nicht zu bezwingen war (16.). Drei Minuten danach verfehlte Safradin den Kasten nur knapp. Die Gäste ließen der Heimelf im Mittelfeld zu viel Platz. Es war nicht zu übersehen, dass das sehr junge Gästemittelfeld, vier von fünf Akteuren waren jünger als 20 Jahre, einfach noch zu unerfahren war. In Sachen Einsatz und Lauffreude muss man den Gästen aber ein großes Kompliment machen. Aufseiten der Gastgeber war wegen der vielen ausgelassenen Möglichkeiten schon ein Anflug von Nervosität zu erkennen, die nach Grebenars Treffer zum 1:0 schnell verflog. Nach schönem Pass von Nier setzte er zum Solo an und schloss überlegt ab (30.). Die Gäste waren in der Offensive nicht zu sehen. Sie zeigten einige gute Ansätze, wurden von der aufmerksamen SG-Abwehr aber immer früh gestoppt. Die Heimelf vergab bis zum Pausenpfiff weitere Chancen, was der Partie die Spannung ließ.

Hoch überlegen, aber schludrig in der Chancenverwertung

Die Herpfer machten nach dem Seitenwechsel weiter wie in Hälfte eins: hoch überlegen, aber schludrig in der Chancenverwertung! Grebenar setzten einen Freistoß knapp über die Latte (49.) und der Schuss von Fuchs aus sechs Metern wurde abgeblockt. In der 53. Minute war es dann aber soweit. Grebenar setzte sich an der Grundlinie durch und passte nach innen, wo Kämmer die Stiefelspitze hinhielt und zum 2:0 einnetzte. In der 61. Minute lag das nächste Tor in der Luft, als Fuchs nach schöner Vorarbeit vom Hamm zunächst an Schenk scheiterte und den Nachschuss an die Latte setzte. Nicht besser machte es Baumann auf der Gegenseite, als der FVI aus heiterem Himmel die große Chance zum Anschlusstor hatte. Die Herpfer Abwehr wirkte irgendwie abwesend, sodass die Eingabe von rechts den völlig freien Brotteroder erreichte, der aber nicht in das leere Tor sondern nur an den Pfosten traf. Die Gastgeber gingen in der Schlussphase nicht mehr das Tempo der ersten Hälfte, hatten die Partie bis auf diese eine Szene aber stets im Griff. In der 71. Minute drang Grebenar in den Strafraum ein, zog vier Gegner auf sich, um dann Fuchs den Ball maßgenau auf den Scheitel zu servieren. Der Herpfer köpfte zum entscheidenden 3:0 ein. Danach gab es noch jeweils eine Chance. Hodonsky prüfte Gerlich aus spitzem Winkel (76.) und auf der Gegenseite traf Safradin mit einem Freistoß nur den Pfosten. Der Gast verlor noch Robert Fuchs nach einer Ampelkarte (80.), wobei diese Entscheidung in einer sonst sehr fairen Begegnung doch etwas hart wirkte. Quelle: Meininger Tageblatt (Ralf Ilgen)

Stimmen zum Spiel:

Mike Noack, Trainer SG Herpf/Helmershausen: Wir haben heute ein sehr gutes Spiel gezeigt, aber wieder zu viele Chancen vergeben. Das hätte sich beim Brotteröder Pfostenschuss fast gerächt. Aber ich will nicht meckern, weil die Mannschaft die vorgegebene Taktik voll umgesetzt hat.

Arndt Nelke, Trainer FVI Brotterode: Es war klar, dass es heute sehr schwer werden würde. Wir haben gut gekämpft, aber die Herpfer haben uns über 90 Minuten das Leben sehr schwer gemacht. Wir müssen das Spiel abhaken und uns auf den nächsten Gegner vorbereiten.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.