Zwei Punkte verschenkt

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Gegen Vachdorf fehlten wieder einige Spieler. So musste z.b. Schwamm ins Tor, der seine Sache aber gut machte. Kneitschel kehrte als Libero zurück und organisierte mit Kiehm die Abwehr sehr gut. Herpf ließ kaum etwas zu. Beim einzigen guten Angriff der Vachdorfer rettete Groß im letzten Moment vor dem einschussbereiten Stürmer. Rutschiks Flanke war zu ungenau, für den sträflich freistehenden Dürr. Herpf drückte weiter aufs Gas. Immer wieder schaltete sich Kneitschel ins Angriffsspiel mit ein und spielte gekonnte in die Schnittstellen. Eppler und erneut Rutschik verpassten die genaue Flanke.

Herpf kam nach dem Wechsel besser aus den Kabinen. Hildebrandt flankte maßgenau auf Rutschik, der perfekt zum 0:1 vollendete. Ein toller Angriff. Vachdorf war weiterhin aufs Kontern aus ohne jegliche Torgefahr. Nach einem Eckball rettete Vachdorf auf der Linie nach schönen Kopfball von Seidemann. Rutschik verpasste nach tollem Solo von der Mittellinie das Abspiel auf den freien Eppler. Nach einem Foul und anschließenden Meckern sah der Verteidiger von Vachdorf Gelb-Rot. Den anschließenden Freistoß knallte Groß in die Mauer. Nach gutem Zuspiel von Rutschik klärte der gute Torwart im letzen Moment. Nach einem der wenigen Konter gab es einen unberechtigten Freistoß für Vachdorf. Der Freistoß wurde in die Mauer geknallt und fiel dem Stürmer vor die Füße, der trocken zum 1:1 abschloss. So nahm Vachdorf völlig unverdient einen Punkt mit.

Fazit: Bei ständig wechselndem Personal, braucht sich keiner zu wundern, dass es nicht für mehr reicht.
Nächstes Spiel: Herpf/Helmershausen – Kühndorf – Freitag 29.09.2017 – Anstoß: 18:00 Uhr in Helmershausen – Schiedsrichter: Bruno Wuchert

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.