Vorbericht 2. Spieltag

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Am Samstag geht’s für die SG Herpf/Helmershausen ins Fellbergstadion zum SV 08 Steinach. Dort gilt es, an die zuletzt starken Leistungen anzuknüpfen und seit langer Zeit mal wieder was Zählbares aus Steinach mitzunehmen.

Perfekter Pokalabend

Zweites Heimspiel, zweiter Heimsieg. Auch letzten Freitag hatte der Herpfer-Anhang wieder Grund zu feiern. Wer hätte das gedacht ! Mit dem 3:1 n.V. gegen die SG Glücksbrunn Schweina ist der SG Herpf/Helmershausen nicht nur eine Überraschung in der ersten Hauptrunde des Köstritzer Landespokals geglückt, die Elf von Trainer Mike Noack hat einmal mehr Werbung in eigener Sache betrieben. „Die Art und Weise, wie wir einem Thüringenligist Paroli geboten haben, war überragend. Das war eine super Partie mit einer richtig guten Leistung von uns. Am Ende war der Sieg auch verdient“, lobte HSV-Trainer Mike Noack seine Schützlinge. Dabei liefen seine Jungs lange einem Rückstand hinterher. Erst in der 80. Minute belohnte Josip Grebenar den HSV für den nimmermüden Einsatz, so dass es an diesem packenden Pokal-Abend in die Verlängerung ging. In dieser sorgten dann Marius Böhm (105.) und Mateo Safradin (110.) für die Entscheidung. Bei allem Jubel liegt der Fokus aber nun voll und ganz auf dem anstehenden Liga-Spiel beim SV 08 Steinach, in dem man das getankte Selbstvertrauen mitnehmen sollte!

Herbe Schlappe – Abgänge in der Offensive

Die Gastgeber vom SV 08 Steinach steigen am Sonntag offiziell in den Punktspielbetrieb der Landesklasse 3 ein, da das Spiel vom ersten Spieltag gegen den SV Borsch 1925 auf den 08.10.17 verlegt wurde. Den Saisonstart der Gastgeber als missraten zu bezeichnen, wäre noch zu früh. Dennoch ging die Saisonpremiere am vergangenen Wochenende im Köstritzer Landespokal für Sesselmann und Co. gründlich in die Hose. Beim sang- und klanglosen 0:8-Pokalaus beim VfR Bad Lobenstein musste man den ersten Nackenschlag einstecken. Die Stimmung ist daher alles andere als gut. Erste Sorgen stehen den Verantwortlichen daher ins Gesicht geschrieben. „Wir haben eine gute Vorbereitung gespielt. Umso enttäuschender ist der Saisonauftakt, der uns mit 8:0 in Bad Lobenstein gründlich misslungen ist“, so SVS-Coach Daniel Meyer. Über die gesamten 90 Minuten schaffte es seine Mannschaft nicht wie erhofft, die guten Leistungen, die sie in der Vorbereitung gezeigt hatte, zu bestätigen. Vor allem in der Offensive fehlte es trotz couragierten Beginn oft an der nötigen Durchschlagskraft. Dies ist unteranderem darauf zurückzuführen, dass der Verein im Sommer mit André Gottschalk (1. FC Sonneberg) und Christopher Hopf (SG Sachsenbrunn/Crock) sein Tafelsilber abgeben musste. Beide Spieler waren in der letzten Saison zusammen für 48 der 67 erzielten Treffer verantwortlich. Diese Verluste wiegen natürlich schwer und können nicht 1:1 ersetzt werden. Der Verein blieb seiner Linie treu und zeigte keine Aktivität auf dem Transfermarkt. Stattdessen setzt man weiter auf den eigenen Nachwuchs. Nun müssen junge Spieler wie Heublein, Häusler und Hillemann aus der Steinacher Talentschmiede in die Bresche springen. Der SV 08 Steinach verfügt weiterhin über einen qualitativ guten Mix aus Alt und Jung und man sollte sich von der hohen Pokalniederlage nicht blenden lassen. Sesselmann und Co. werden um eine Reaktion bemüht sein und sich und ihrem Anhang beweisen wollen, dass das 0:8 in Bad Lobenstein nur ein Ausrutscher war.

Weiter Gas geben und gierig sein

HSV-Trainer Mike Noack geht zuversichtlich in das Spiel am Steinacher Fellberg. „Wir wollen das Selbstvertrauen aus den beiden ersten erfolgreichen Spielen mitnehmen und uns wieder als Team präsentieren! Wenn wir wieder an unser Maximum rankommen, dann stehen unsere Chancen gut das Spiel siegreich zu gestalten.“ Ein Auswärtserfolg wäre für unsere Mannschaft längst mal wieder überfällig. Der letzte Erfolg datiert vom 03.08.2013 (ein 1:3 im Köstritzer Landespokal).

Freuen wir uns auf einen spannenden Fußball-Nachmittag. Schiedsrichter der Partie ist Paul Hegenbarth. Assistiert wird er an der Linie von Patrick Wießer und Daniel Büttrich. Anstoß am Samstag wird 15 Uhr sein. Unser Fanbus startet um 12:15 Uhr am Herpfer Kulturhaus in Richtung Steinach. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel im Live-Ticker unserer Smartphone-App verfolgen.

Print Friendly, PDF & Email
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.