Gut mitgespielt, aber am Ende doch unterlegen

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Wie schon im Vorjahr gewann die SG 1. FC Sonneberg 04 ihr Heimspiel in der Fußball-Landesklasse gegen die SG Herpf/Helmershausen. Mann des Tages war diesmal Tim Ehle, der alle drei Sonneberger Tore erzielte. Die ersatzgeschwächt angetretenen Gäste verkauften sich gut, waren in den entscheidenden Szenen aber auch nicht mit Fortuna im Bunde.

Tim Ehle nicht zu stoppen

Bei bestem Fußballwetter ging es in dieser Begegnung eigentlich um die goldene Ananas. Sieben Punkte Rückstand hat Sonneberg auf Borsch und damit wohl nur noch theoretische Chancen auf den Staffelsieg. Herpf indes hatte sich durch Erfolge über Borsch (3:0) und Viernau (4:0) längst den Klassenerhalt gesichert. Die personelle Situation bei den Gastgebern hatte sich gegenüber der letzten Woche leicht entspannt – Sebastian Michel, Fabian Dorst und Marco Stärker waren wieder mit dabei – sodass für die Hausherren nach drei Heimniederlagen in Folge eigentlich nur ein Dreier zur Debatte stand. Nach einer viertelstündigen Anlaufzeit hatte Tim Ehle (16.) die erste Chance. Auf der Gegenseite musste sich FC-Keeper Lukas Heß strecken, dass er einen Fuchs-Flachschuss noch an den Pfosten lenken konnte. Die Begegnung nahm nun Fahrt auf. Sonneberg hatte mehr vom Spiel, aber auch die Kicker aus der Vorderrhön versteckten sich nicht. Nachdem Fabian Dorst mit einem Freistoß aus halbrechter Position am guten Torwart Möhring scheiterte, war auch schon das erste Drittel vorbei. Eine gut getimte Flanke von Spielmacher Fabian Dorst köpfte Tim Ehle in Uwe-Seeler-Manier mit dem Hinterkopf ins lange Eck. Ehle, der nur so vor Spielfreude strotzte, markierte nach einem Abwehr- und Abspielfehler der Gäste das 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Schneller Anschlusstreffer

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Der flinke Lukas Fuchs gewann ein Laufduell gegen einen FC-Abwehrspieler, den Querpass nahm der mitgelaufene Andreas Herrmann auf und schoss diesen genau ins Eck. Die FC-Abwehr hatte damit die erste Schlafeinlage hinter sich. Herpf schien besser im Spiel, aber ein weiter Pass von Torwart Lukas Heß, welchen Fabian Dorst schulmäßig verlängerte, erreichte Tim Ehle. Dieser setzte sich entscheidend gegen die Innenverteidigung der 07er durch und vollendete sehenswert. Die Spielzeugstädter hatten zwar wieder ein Zwei-Tore-Plus, aber die Entscheidung war damit noch nicht gefallen. Die Herpfer stifteten mehrfach Unruhe. Der schnelle Fuchs entwischte der FC-Defensivabteilung, diesmal klärte Torwart Heß (55.) und den Nachschuss holte David Motschmann von der Linie.

Auf der Gegenseite verfehlte Louis Göhring mit Direktschuss das lange Eck (58.). Eine weitere Kopfballchance hatten die Gäste. Der aufgerückte Zöller köpfte nach einer Ecke gut, aber Sebastian Michel rettete auf der Linie (73.). Kurz darauf klingelte es aber doch im Tor der Gelb-Schwarzen. Lukas Fuchs angelte sich das Kunstleder, aber er kam nicht zum Abschluss. Der Ball lief durch den FC Strafraum, als Christoph Esser bis zur Grundlinie durchlief und ins kurze Eck einschoss. Im Schlussakkord hatte Fabian Dorst noch zwei verheißungsvolle Chancen, aber es blieb beim knappen, aber jederzeit verdienten Erfolg der 04er.

Statistik:

Sonneberg: Heß; Pfeiffer (56. Stellmacher), Motschmann, Dorst, Göhring, Michel, Schreck, Zuleger, Stärker (81. Günther), Winkler (72. Karl), Ehle

Herpf: Möhring; Se. Hamm, Böhm, Zöller, Blümke (70. Greiner), Nier, Esser (88. Sa. Hamm), Hermann, Röll, Fuchs, Pyterke (62. Rutschik)

Krech (Wernshausen) – 50 – 1:0, 2:0 Ehle (37./42.), 2:1 Hermann (48.), 3:1 Ehle (51.), 3:2 Esser (77.)

Quelle: Südthüringer Zeitung

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.