Vorbericht 28. Spieltag

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Für die SG Herpf/Helmershausen steht am Samstag das Gastspiel beim 1. FC Sonneberg auf dem Programm. Nach 2 Siegen am Stück, wird die Elf um Kapitän Nier mit viel Selbstvertrauen im Gepäck anreisen.

Starke 45 Minuten

Einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machte unsere Mannschaft am letzten Spieltag mit einem überzeugenden 4:0-Heimerfolg über den FSV 04 Viernau. Die Basis für den Erfolg war eine bärenstarke Leistung in der ersten Halbzeit. Denn den ersten Durchgang hatten die Herpfer klar dominiert gegen einen 45 Minuten lang äußerst harmlosen und ängstlichen Gast. „Wir waren überhaupt nicht da. Ich weiß auch nicht, wo wir mit den Gedanken waren“, wetterte Viernau-Trainer Daniel Brandt. „Die erste Halbzeit haben wir komplett verschlafen. Das hatte mit Fußball nichts zu tun.“ Fuchs und Co. überzeugten zudem durch eine gnadenlose Effektivität. Aus drei Chancen spielte man sich eine komfortable 3:0-Halbzeitführung heraus. Auch nach Seitenwechsel konnte unsere SG die Gäste in aller Ruhe kommen lassen und erneut noch einmal in Person von Lukas Fuchs zuschlagen. Wie schon in Borsch, verteidigte unsere Elf mit ihrer Fünfer-Abwehr geschickt und konterte punktuell gefährlich. Dementsprechend war auch HSV-Trainer Mike Noack nach 90 Minuten hochzufrieden. „Das komplette Team hat hervorragend nach hinten gearbeitet, die Abstände eingehalten und verschoben. Sobald wir den Ball hatten, wurde gut umgeschaltet“, so der Trainer abschließend. Den positiven Trend können die Jungs nun am Samstag gegen den Tabellenzweiten 1. FC Sonneberg 04 bestätigen.

 Aufstieg erneut verpasst

Die Gastgeber müssen mit großer Wahrscheinlichkeit auch in der kommenden Saison in der Landesklasse 3 antreten. Trotz einer starken Spielzeit wird es am Ende erneut nicht zum Aufstieg in die Landesliga reichen. Bei noch 3 ausstehenden Partien beträgt der Rückstand auf Ligaprimus Borsch 7 Punkte. Seit Wochen plagen den Sonneberger-Coach Ronny Röhr erhebliche Personalnöte. So auch letzte Woche bei stark aufspielenden Hildburghäusern (1:0). Letztlich konnte der große personelle Aderlass nicht kompensiert werden und man verlor mit der Niederlage zugleich den Anschluss an die Tabellenspitze. Unser Cheftrainer stellt den „Spielzeugstädtern“ spielerisch ein sehr gutes Zeugnis aus, will sich beim Gastspiel aber nicht nach dem Kontrahenten richten, sondern die eigenen Qualitäten durchsetzen. „Es ist entscheidend, dass wir wieder kompakt auftreten. Wenn wir hinten konzentriert arbeiten und frech nach vorn spielen, dann wird sich das für uns wieder auszahlen“, blickte Mike Noack optimistisch voraus. Das es nicht leicht wird gegen den 1. FC Sonneberg 04, ist ohnehin klar. Die Gastgeber gehören mit 71 erzielten Treffern zu den spielstärksten Mannschaften der Liga und haben vor allem sehr viel Tempo in der vordersten Linie. Daher kommt gegen den Tabellenzweiten einiges an Arbeit auf uns zu. Aber auch im Hinspiel hat unsere Mannschaft dem FCS bereits gehörig Paroli geboten und schrammt nur knapp am Sieg (2:2) vorbei. Vielleicht gelingt es uns ja, am Samstag den dritten Sieg in Folge zu feiern. Personell muss unser Trainer gehörig rotieren. Mit Fickel, Kämmer, Göpfert, Hebstreit und Hofmann fehlen wichtige Stützen. Auch hinter dem Einsatz von Lukas Fuchs und Christoph Esser steht noch ein großes Fragezeichen.

Freuen wir uns auf einen spannenden Fußballnachmittag. Schiedsrichter der Partie ist Steffen Krech. Assistiert wird er an der Linie von Ringo May-Nowak und Maximilian Braun. Anstoß am Samstag wird 15 Uhr sein. Unser Fanbus startet um 12:15 Uhr am Herpfer Kulturhaus. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel im Live-Ticker unserer Smartphone-App verfolgen.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.