Vorbericht 27. Spieltag

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Am morgigen Samstag trifft unsere 1. Mannschaft im vorletzten Heimspiel auf den FSV 04 Viernau, ein Gegner, für den es rein tabellarisch um nichts mehr geht.

Nach dem Auswärtserfolg gegen den Ligaprimus Borsch, besitzt unsere SG Herpf/Helmershausen den Klassenerhalt weiterhin voll und ganz in den eigenen Händen, steht im Spiel gegen Viernau aber vor einer kniffligen Heimaufgabe. Der Erfolg in Borsch ist nämlich nur dann etwas wert, wenn es gelingt, diese Heimaufgabe erfolgreich zu lösen. Dazu wird es wieder nötig sein, all die Tugenden und die taktische Disziplin in die Waagschale zu werfen, die die Mannschaft in Borsch an den Tag legte. Der feste Wille, dem Primus Paroli zu bieten, war über 90 Minuten auf dem Platz deutlich zu spüren. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit und hohem Laufaufwand gelang es, Borsch recht selten in die torgefährliche Zone vorstoßen zu lassen. Und endlich einmal zeigte die Mannschaft auch die nötige Effektivität, um bei den gesetzten Nadelstichen in der Offensive die nötigen Tore zum Sieg zu erzielen. Wie wichtig der Sieg gegen Borsch war, zeigte sich an den Erfolgen von den Tabellennachbarn Siebleben und Haina, die stets auf Patzer hoffen.

Schwere Heimaufgabe

Mit Viernau wartet nun ein Gegner, der über genau diese Eigenschaften ebenso verfügt. In ihren Reihen stehen einige erfahrene Akteure, die in dieser Saison die Mannschaft zu 10 Siegen führte, womit das Abstiegsgespenst stets ferngehalten wurde. Die Spiele gegen Viernau waren immer Duelle auf Augenhöhe, so auch im Hinspiel, welches 0:0 endete. Dabei neutralisierten sich beide Mannschaften und es gab wenige torgefährliche Situationen. Besonders nach Standards wurde es manchmal brenzlig, aber Keeper Möhring blieb zweimal mit Klasseparaden Sieger.

Schwierige Aufgabe, die wir bestehen wollen – und können! (Trainer Mike Noack)

Somit wird es am Samstag keine leichte Aufgabe sein, die angestrebten 3 Punkte einzufahren. Aufbauend auf einer sicheren Defensive und mit schnellem und variablem Aufbauspiel sollte es aber möglich sein, die entscheidenden Lücken zu reißen. Mit einem Heimdreier wäre unsere Mannschaft fast aller Abstiegssorgen ledig. Dabei mithelfen kann definitiv nicht der verletzte Christian Fickel und der gelbgesperrte Sebastian Hamm. Bei 2-3 angeschlagenen Spielern wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob ein Einsatz möglich wird. Die Mannschaft brennt jedenfalls, diese 3 Punkte im Waldstadion zu behalten und vor allem Andreas Müller ein schönes Geschenk zum „Polterabend“ zu machen.

Freuen wir uns auf einen spannenden Fußballnachmittag. Schiedsrichter der Partie ist Marvin Lautensack. Assistiert wird er an der Linie von Tim Annemüller und Robert Carl. Anstoß am Samstag wird 15 Uhr sein. Wer nicht vor Ort sein kann, kann das Spiel im Live-Ticker unserer Smartphone-App verfolgen.

Print Friendly, PDF & Email
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.